Zum Schuljahresende 2019/20

 

Große Notfälle und Krisen zeigen uns, um wie viel größer unsere vitalen Ressourcen sind als wir selbst annahmen.

William James (1842 – 1910), Psychologe und Philosoph; einer der wichtigsten Vertreter des philosophischen Pragmatismus

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

niemand hätte sich träumen lassen, wie dieses Schuljahr verläuft.
Corona hat unseren gesamten Beruf, die Schule und unser Privatleben in einer Weise verändert, die man sich nicht vorstellen konnte.
Vom völligen Shutdown über Notfallbetreuung, Homeschooling, Unterricht bestimmter Jahrgangsstufen bis hin zum Schichtunterricht haben die Schulen alles durchlebt. Digitaler Unterricht, Maskenpflicht und Abstandsregeln prägen den Alltag und in Klassenzimmern ist zu lesen: „Wir teilen nicht mit anderen!“
Damit steht so ziemlich alles auf dem Kopf was vorher galt.
Und doch ist es Ihnen allen- von der Mittagsbetreuung bis zur Schulleitung, von der Lehrkraft bis zur Praktikantin, vom Hausmeister bis zum Sachaufwandsträger, von den Eltern bis zum Gesundheitsamt und vielen anderen mehr – gelungen, vitale Ressourcen zu aktivieren und die Krise bisher so gut zu meistern.
Für so viel Engagement und Professionalität kann man einfach nur DANKE sagen.
Uns allen wünsche ich sehr erholsame Ferien und einen möglichst normalen Start ins neue Schuljahr.

Mit herzlichen Grüßen und im Namen des gesamten Schulamtsteams

Dieter Lang
Schulamtsdirektor